Ian K. Karan

ist Kaufmann, Mäzen und Hamburger Wirtschaftssenator a.D.

Thema: Werte & Haltung im 21. Jahrhundert, Freitag 31.1.20


Ian K. Karan, geb. 1939, kam 1970 nach einem Studium in England und Tätigkeiten in London und Basel nach Hamburg. 1975 gründete er mit CLOU Container Leasing GmbH seine erste Container Leasingfirma. Dem Verkauf des Leasinggeschäftes folgte 1996 die Gründung der Firma CAPITAL Lease. Zum Zeitpunkt des Verkaufs im Juli 2007 war CAPITAL Lease mit einer Flotte von über 520.000 TEU das größte europäische Container Leasingunternehmen und das achtgrößte weltweit.
Ian Karan unterstützt kulturelle, soziale oder sportliche Einrichtungen in Hamburg und in Sri Lanka. Sein besonderes Augenmerk legt er dabei auf Integrationsprojekte und Jugendförderung. Für sein soziales und kulturelles Engagement wurde er im Juni 2007 mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet.  
2010 wurde Ian Karan zum Senator für Wirtschaft und Arbeit ernannt und leitete die Wirtschaftsbehörde der Freien und Hansestadt Hamburg bis zu den Neuwahlen 2011.
Er ist unter anderem Vorstandsvorsitzender des Vereins der Freunde und Förderer der HSBA, Kuratoriumsmitglied der Stiftung Hamburger Theater Festival sowie Mitglied des Stiftungsrats der Norddeutschen Stiftung für Umwelt und Entwicklung.
Herr Karan ist Gründer der Ian und Barbara Karan-Stiftung, die sich der Förderung von Jugendlichen verschrieben hat. Insbesondere legen wir viel Wert auf Integration von Jugendlichen mit Migrationshintergrund durch Sprachförderung, denn die Sprache ist der Schlüssel, um eine fremde Kultur zu verstehen und Teil von dieser zu werden.