Prof. Dr. Michael Fröba

 

Thema: Mobilitätskonzepte für Großstädte, Samstag 1.2.20

Prof. Dr. Michael Fröba ist Geschäftsführender Direktor des Instituts für Anorganische und Angewandte Chemie und beschäftigt sich in seiner Forschung mit der Entwicklung von Materialien für Speicherung von Wasserstoff, Strom oder Wärme. Er hat an den Universitäten Würzburg und Hamburg Chemie studiert und war nach Abschluss seiner Dissertation zwei Jahre als Postdoc am Lawrence Livermore National Laboratory in den USA tätig. Nach seiner Habilitation im Jahre 2000 hatte er Professuren an den Universitäten Erlangen-Nürnberg und Gießen inne und wurde 2007 auf einen Lehrstuhl für Anorganische Chemie an die Universität Hamburg berufen. Michael Fröba ist aktuell der Sprecher des Hamburger Energieforschungsverbundes und Mitglied im Vorstand der Hamburger Wasserstoffgesellschaft sowie in der Akademie der Wissenschaften der Freien und Hansestadt Hamburg.

Prof. Dr. Michael Fröba is the director of the Institute of Inorganic and Applied Chemistry and his research focuses on the development of materials for the storage of hydrogen, electricity or heat. He studied chemistry at the Universities of Würzburg and Hamburg and after the completion of his dissertation he worked for two years as a postdoc at the Lawrence Livermore National Laboratory in the USA. After his habilitation in 2000 and he held professorships at the Universities of Erlangen-Nürnberg and Gießen before he was appointed as a chair for Inorganic Chemistry at the University of Hamburg in 2007. Currently, Michael Fröba is the speaker of the Energy Research Network Hamburg and a member of the board of the Hamburg Hydrogen Society as well as of the Academy of Sciences of the Free and Hanseatic City of Hamburg.